Willkommen in unserem Spur 0 Shop !!!

 

>>> Modelleisenbahner haben es nicht leicht. Oftmals hat der Laden um die Ecke geschlossen oder führt die gesuchten Produkte nicht mehr. Wann hat man schon mal die Zeit, in die nächste Stadt zu fahren. Wie gut, dass es das Internet gibt. Aber, bei wem kauft man dort? Kennt sich der Mensch mit dem Material aus oder ist er nur ein "Kistenschieber", den man telefonisch nicht erreichen kann? <<< Das könnten die Gedanken so mancher Kunden sein. Hier möchten wir eingreifen und mit günstigen Preisen und gutem Service aus der Masse herausstechen.

 

Unser im Laden ausgestelltes Spur 0 Schaustück "Westheimer Feld" hat es in die Ausgabe 44 des SPUR NULL MAGAZIN geschafft und wird genutzt, um Neuauslieferungen zu fotografieren. Ein Erweiterungsmodul befindet sich derzeit im Bau. Vorläufiges Endziel ist eine Spur 0 Anlage in unserem Ausstellungsraum mit 11 Metern Länge und zusätzlich 2 Schenkeln á 5 Meter. Thema ist eine Nebenbahn im östlichen Sauerland.

 

Auf unseren Shopseiten sehen Sie einige Fotos des Moduls "Westheimer Feld".

Filter
%
Fleischmann 6430 - ANSCHLUSSKLEMME 2 POLIG VP 10
Fleischmann 6430 - ANSCHLUSSKLEMME 2 POLIG  VP 10

5,90 €* 6,60 €* (10.61% gespart)
nicht verfügbar
%
Doehler & Haass SX-Bus-Kabel 100cm
Doehler & Haass SX-Bus-Kabel 100cm   Produkteigenschaften:   Länger: 100 cm

6,90 €* 8,50 €* (18.82% gespart)
wenige verfügbar
MBW 36113 - E36 - DB Epoche III - 2.Klasse - 3.Bet
MBW 36113 - E36 - DB Epoche III - 2.Klasse - 3.Betriebsnummer   Eilzugwagen B 4ywe Hamburg DB Epoche III Flaschengrün   Kunststoff/Metallmodelle in hochwertiger Detaillierung   - Kurzkupplungskulisse mit LENZ Kupplung. - Diese ist leicht demontierbar zur Umrüstung auf Originalkupplung - Originalnachbildung der Radsätze. - Verschleissfreie Stromabnahme durch Kugellager. - Dadurch sehr leichte Rolleigenschaften. - Vorbildlich nachgebildete Drehgestelle. - Die Innenbeleuchtung ist digital schaltbar. - ESU Funktionsdecoder. - Hochdetaillierte Inneneinrichtung. - Feine Trittstufen und sämtlichst alle durchbrochen. - Federnder Faltenbalg. - Viele extra angesetzte Teile aus Kunststoff und Metall. - Griffstangen aus Metall. - Modell im Maßstab 1:45. - Minimum Radius 880 mm

389,00 €*
nicht verfügbar
KM1 169021 - V90 053, DB Ep. IIIb
KM1 169021 - V90 053, DB Ep. IIIb   Vorbild: Da die V 60 im schweren Rangierdienst überfordert war, fertigte Mak in Zusammenarbeit mit dem BZA München im Jahr 1964 zunächst 20 Maschinen der Baureihe V 90 mit der Achsfolge B'B'. Ab der V 90 021 begann dann 1966 die Serienlieferung dieser schweren Diesellok. Als reine Güterzug- und Rangierlokomotive erhielt die V 90 keine Zugheizung, dafür leistete der 12-Zylinder-Viertakt-Motor beachtliche 1350 PS und lieferte damit mehr als ausreichend Kraft für die anspruchsvollen Aufgaben. Von den ab 1968 als BR 290 eingeordneten Maschinen, wurden insgesamt 408 Exemplare in Dienst gestellt. Ihre robuste Bauweise und ihre Zuverlässigkeit im täglichen Einsatz, machen sie noch heute unentbehrlich für den Güterverkehr auf der Schiene.   Modell: Präzisionsmodell aus Messing und Edelstahl, Glockenankermotor, Multiprotokoll Decoder mit Energiespeicher und Hifi Soundmodul, Dynamic Smoke Rauchentwickler verschleiß- und geräuscharme Stromaufnahme über Achslager, Antrieb und Achsen kugelgelagert und gefedert, robuster Kardanantrieb mit zährollendem und kugelgelagertem Getriebe auf alle Achsen, Stromabnahme über alle 8 Räder, Führerstandsbeleuchtung, in Fahrtrichtung wechselndes Spitzenlicht, rote Zugschlußbeleuchtung unabhängig schaltbar, Warmlicht LED’s, Radreifen aus Edelstahl, Federpuffer, beweglich federnde Führerhaustüren, angesetzte Griffe und Griffstangen, funktionsfähiger Lüfter, durchbrochene Tritte Lüftergitter, mehrfarbig ausgelegter Führerstand, originalgetreue Schraubenkupplungen, austauschbar gegen Funktionskupplungen nach NEM 365, optional digital fernsteuerbare Funktionskupplungen, optional digital fernsteuerbare Finescale Rangierkupplungen (RK 900), vorbildgerechte Lackierung und Beschriftung, Mindestradius 910 mm, Gewicht ca. 2,5 kg, LÜP ca. 31,8 cm, mit Lokführer.   Technische, optische und Detailänderungen behalten wir uns vor!   Ausführung: Bw Ff-Griesheim, Purpurrot

1.990,00 €*
nicht verfügbar
%
Doehler & Haass SD05A-1 - Fahrzeugsounddecoder
Doehler & Haass SD05A-1 - Fahrzeugsounddecoder für SX1, SX2, DCC und MM - Mit Flachbandkabel für NEM 651 und 2 Anschlusslitzen, Länge ca. 145 mm   Produkteigenschaften und Funktionen:   - Zum wahlweisen Betrieb mit konventionellem Gleichstrom-Fahrgerät, Digitalsystemen nach SelecTRIX 1 und 2 oder nach NMRA-Norm (DCC) - Die Umschaltung zwischen Analog- und Digitalbetrieb erfolgt automatisch - Im Digitalbetrieb wird das zuletzt programmierte System verwendet (es wird nicht automatisch umgeschaltet!) - SelecTRIX 1 31 Fahrstufen, 100 Adressen - SelecTRIX 2 127 Fahrstufen, 10.000 Adressen, 16 Zusatzfunktionen - DCC Kurze Adressen (1-127), lange Adressen (0001-9999), mit 14, 28, 126 Fahrstufen - Lastregelung der neuesten Generation, dadurch besonders weiches Regelverhalten - Verschiedene Regelvarianten zur optimalen Anpassung an den Motor - Intern 127 Fahrstufen - Einstellbare Motorfrequenz (niederfrequent, 16 kHz, 32 kHz) - Blockstreckenbetrieb mit einfachen Dioden im Digitalbetrieb - Licht- und Funktionsausgänge dimmbar und analog aktivierbar - Rangiergang - Motor-, Licht- und Gleisanschlüsse elektronisch tauschbar - Alle Funktionsausgänge frei programmierbar - Temperaturschutz - Originale fahrzeugspezifische Dampf-, Diesel- und E-Lok-Soundprojekte (keine „Standardsounds“) - Realistisches Dampffahrgeräusch mit radsynchronen und überlappenden Auspuffschlägen, fahrstufenabhängiger Tonhöhe und unabhängigem Siedegeräusch - Realistisches dieselhydraulisches Fahrgeräusch mit fahrstufenabhängiger Tonhöhe, variabler Leerlaufdrehzahl und unabhängigen Beschleunigungsstufen, Turbolader und dynamischer Bremse - Realistisches dieselmechanisches Fahrgeräusch mit mehreren Gängen, Leerlauf, mehreren Fahr- und Beschleunigungsstufen und möglichem Schaltgeräusch - Realistisches elektrisches Fahrgeräusch mit Fahrmotor und Fahrmotorlüfter sowie Aufrüstgeräusche (Stromabnehmer, Hauptschalter usw.), Schaltwerksgeräusch und dynamischer Bremse - Glocke, Horn, Pfeife, Türen schließen usw. (je nach Soundprojekt) jederzeit separat auslösbar - Alle Soundabläufe frei konfigurierbar („Function Mapping“) und zufällig auslösbar - Lautsprecheranschluss gegen Kurzschluss und Überlast geschützt - Geringe Wärmeentwicklung durch Einsatz modernster Technologien - Resetfunktion für DCC und SX2 - Updatefähigkeit des Decoders - Ladefähigkeit der Soundprojekte über SUSI-Schnittstelle mittels Programmer

64,70 €* 80,90 €* (20.02% gespart)
wenige verfügbar
KM1 263226-B - Tnfrhs 32, DB IIIb
KM1 263226-B - Tnfrhs 32, DB IIIb   Vorbild: Um dem steigenden Wagenbedarf für den Transport verderblicher Lebensmittel gerecht zu werden, beschaffte die Deutsche Reichsbahn ab 1936 neue Kühlwagen in geschweißter Bauart für eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h (später auf 100 km/h heraufgesetzt). In verschiedenen Serien entstanden zwei unterschiedliche Typen isolierter Gkhs Berlin: Dies waren zum einen die für den (Bier- und) Fleischtransport konzipierten Wagen mit Eisbehältern und Flettner-Rotoren auf dem Dach sowie überwiegend mit Haken zum Aufhängen von Fleisch, bei der DB später als Tn(e)hs 31 bezeichnet. Die zeitgleich gebauten späteren Tnf(e)hs 32 für den Transport von Seefischen besaßen nur eine Isolierung, da beim Seefischtransport Fisch und Eis aufeinander geschichtet wurden. Bis 1943 wurden rund 1.900 Fleisch- und 1.250 Seefischkühlwagen gebaut, deren Konstruktion man während des Zweiten Weltkriegs vereinfachte; auffälligstes Merkmal dieser Vereinfachung war die geänderte Ausführung des Kastengerippes mit parallel verlaufenden Diagonalen. 1943 begann die Beschaffung der Universalkühlwagen in den Abmessungen der Vorgängerbauarten für den Transport aller Lebensmittel außer Seefischen, der späteren T(e)hs 42. Markantes Erkennungszeichen der bis zum Kriegsende gebauten rund 1.700 Wagen war das trapezförmige Dach mit insgesamt sechs Ladeluken für die Eiskästen. Zur DB kamen insgesamt etwa 2.600 Wagen aller drei Bauarten, die im Laufe der Einsatzzeit in vielfältiger Form umgebaut wurden. Trotz der Neubeschaffung von Kühlwagen in den 50er-Jahren, konnte die DB auf die Wagen anfangs nicht verzichten. Erst mit der Verlagerung des Kühlverkehrs auf die Straße, wurden die älteren Wagen sukzessive ausgemustert. Ende 1968 existierten noch über 1.500 Wagen, die letzten schieden erst 1981 aus, wobei einige von Ihnen als private Bierwagen einen neuen Verwendungszweck fanden. Als erstes werden wir die Seefische-Kühlwagen in unterschiedlichen Ausführungen realisieren, die anderen Typen werden folgen.   Modell: Hochwertige Messingausführung der Classic Edition 2.0, gefederte und kugelgelagerte Achsen, vorbildgerechte Detaillierung und Beschriftung, Federpuffer, original Schraubkupplungen austauschbar gegen Funktionskupplungen, beidseitig vorbildgerecht profilierte Räder, viele angesetzte Teile aus Messing, komplette Nachbildung der Bremsanlage, Mindestradius 910 mm, LüP ca 26 cm cm, Gewicht ca. 0,5 kg.   Technische, optische und Detailänderungen behalten wir uns vor!   Ausführung: “Seefische” mit Bremserbühne, Bretteraufbau, paralleles Kastengerippe   Die Buchstaben A, B, C, etc. stehen für unterschiedliche Wagennummern.

230,00 €*
nicht verfügbar
%
Fleischmann 22202 - N Gleis gerade lang VP 12
Fleischmann 22202 - N  Gleis gerade lang VP 12   

3,10 €* 3,40 €* (8.82% gespart)
nicht verfügbar
%
Doehler & Haass M21-0
Doehler & Haass M21-0 - Anschlussadapter 21-polige Schnittstelle   Produkteigenschaften:   Maße [mm] (ohne Stifte): 15,0 * 16,0 * 0,6 Maße [mm] (mit Stiften): 15,0 * 16,0 * 6,7 Ohne Anschlussdrähte

5,70 €* 7,00 €* (18.57% gespart)
wenige verfügbar
KM1 260209-B - O 02 Schwerin, DRG Ep. II
KM1 260209-B - O 02 Schwerin, DRG Ep. II   Vorbild: Das Vorbild der eisernen Kohlewagen “Schwerin” wurde von 1892 bis 1913 in einer Stückzahl von 43.223 Exemplaren gebaut. Bereits ab 1910 wurden die preußischen Achshalter und Achslager gegen die der Verbandsbauart getauscht. Die gebremsten Versionen des O 02 hatten einen Achsstand von 3,30 Metern und waren mit Spindelbremsen, Bremserhaus und Bremserbühne ausgestattet. Die ursprünglichen Stangenpuffer wurden später durch Hülsenpuffer ersetzt. Bei der DB waren diese Wagen bis in die 1970er Jahre im Einsatz. Vor allem für Kohletransporte, Schüttgutladungen und Schlacke wurde diese Wagengattung eingesetzt. Im Bild war in vielen Bahnbetriebswerken und Güterzügen nicht wegzudenken.   Modell: Das Modell besteht aus Messing-Gemischtbauweise, vorbilgerechte Detaillierung und Beschriftung, Federpuffer, Schraubkupplungen, austauschbar gegen Funktionskupplungen, beidseitig vorbildgerecht profilierte Räder, viele angesetzte Teile, komplette Nachbildung der Bremsanlage und des Wagenkastens innen, beidseitig profilierte Buckelbleche, Mindestradius 910 mm, LüP 16,2 cm, Gewicht ca. 0,5kg.   Technische, optische und Detailänderungen behalten wir uns vor!   Ausführung: Eiserner Kohlewagen, Messing-Gemischtbauweise, alte Achshalter   Die Buchstaben A, B, C, etc. stehen für unterschiedliche Wagennummern.

189,00 €*
nicht verfügbar
%
Fleischmann 6476 - RINGLOKSCHUPPEN
Fleischmann 6476 - RINGLOKSCHUPPEN              

113,30 €* 125,90 €* (10.01% gespart)
nicht verfügbar
%
NOCH 08155 - Streugras “Blumenwiese”
NOCH 08155 - Streugras “Blumenwiese”   Praktisch dosiert – Gräser in neuer Verpackung!  Wer kennt die Situation nicht? Umgekippte Tüten, ausgeschüttetes Flockmaterial, kurz: Unordnung auf dem Basteltisch. Die neue NOCH Serie "Beflockung in Dosen" macht damit Schluss. Die wichtigsten NOCH Flockprodukte sind nun in praktischen Dosen verpackt. Diese sind stapelbar, wiederverschließbar und transparent – so haben Sie Ihren Vorrat an Flockmaterial immer im Blick.  Die 1,5 mm kurze Grasfaser ist ideal für die Spurweiten N und Z und für kurzen H0-Rasen geeignet. Die 2,5 mm lange Grasfaser ist die »Standard-Länge« für H0. Dank der großen Auswahl an Farbtönungen lassen sich äußerst realistische Effekte erzielen. Die 1,5 und 2,5 mm langen Grasfasern können dabei sowohl mit der Gras-Spritzdose als auch mit dem Gras-Master 2.0 elektrostatisch aufgeflockt werden.  Hinweis: Für 1 m ² Grasfläche werden ca. 150 g Streugras und ca. 500 g Gras-Kleber benötigt. Viele Streugräser gibt es in zwei Packungsgrößen (20 g im Beutel und 120 g in der Dose)   Produktinformation: Länge: 2,50 mm Gewicht: 0,165 kg Spurweite(n): G,0,H0,H0E,H0M,TT,N,Z

9,10 €* 11,59 €* (21.48% gespart)
wenige verfügbar
MBW 36712 - Dye 973 Gepäckwagen - DB Epoche IV - O
MBW 36712 - Dye 973 Gepäckwagen - DB Epoche IV - Ohne Kanzel - 2.Betriebsnummer   Dye 973 Gepäckwagen Ohne Kanzel DB Epoche IV   Kunststoff/Metallmodelle in hochwertiger Detaillierung   - Kurzkupplungskulisse mit LENZ Kupplung. - Diese ist leicht demontierbar zur Umrüstung auf Originalkupplung - Originalnachbildung der Radsätze. - Verschleissfreie Stromabnahme durch Kugellager. - Dadurch sehr leichte Rolleigenschaften. - Vorbildlich nachgebildete Drehgestelle. - Die Innenbeleuchtung ist digital schaltbar. - ESU Funktionsdecoder. - Hochdetaillierte Inneneinrichtung. - Feine Trittstufen und sämtlichst alle durchbrochen. - Viele extra angesetzte Teile aus Kunststoff und Metall. - Griffstangen aus Metall. - Modell im Maßstab 1:45. - Minimum Radius 910 mm

439,00 €*
nicht verfügbar
%
NOCH 17903 - Tiere auf dem Bauernhof
NOCH 17903 - Tiere auf dem Bauernhof   Mäh... Muh... hier ist was los! Für einen wirklichkeitsgetreuen Bauernhof eignen sich die NOCH Figuren in der Spurweite 0 »Tiere auf dem Bauernhof« ideal, um eine Modelllandschaft noch realistischer zu gestalten. Auf einem Bauernhof ist was los - die Kühe auf der Kuhweide fressen das grüne saftige Gras, die Schafe auf der Weide genießen das schöne Wetter, die Hühner im Hühnerstall legen fleißig Eier und der Landwirt fährt mit seinem Traktor über die Felder. Die »Tiere auf dem Bauernhof« dürfen auf keinem Landschaftsmodell, was so realistisch wie möglich erscheinen soll, fehlen!      Produktinformation: Gewicht: 0,035 kg Spurweite(n): 0   Produkthinweise: - Handkoloriert

19,50 €* 23,99 €* (18.72% gespart)
wenige verfügbar
KM1 263233-C - Ibdlps 382, DB IV
KM1 263233-C - Ibdlps 382, DB IV   Vorbild: Um dem steigenden Wagenbedarf für den Transport verderblicher Lebensmittel gerecht zu werden, beschaffte die Deutsche Reichsbahn ab 1936 neue Kühlwagen in geschweißter Bauart für eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h (später auf 100 km/h heraufgesetzt). In verschiedenen Serien entstanden zwei unterschiedliche Typen isolierter Gkhs Berlin: Dies waren zum einen die für den (Bier- und) Fleischtransport konzipierten Wagen mit Eisbehältern und Flettner-Rotoren auf dem Dach sowie überwiegend mit Haken zum Aufhängen von Fleisch, bei der DB später als Tn(e)hs 31 bezeichnet. Die zeitgleich gebauten späteren Tnf(e)hs 32 für den Transport von Seefischen besaßen nur eine Isolierung, da beim Seefischtransport Fisch und Eis aufeinander geschichtet wurden. Bis 1943 wurden rund 1.900 Fleisch- und 1.250 Seefischkühlwagen gebaut, deren Konstruktion man während des Zweiten Weltkriegs vereinfachte; auffälligstes Merkmal dieser Vereinfachung war die geänderte Ausführung des Kastengerippes mit parallel verlaufenden Diagonalen. 1943 begann die Beschaffung der Universalkühlwagen in den Abmessungen der Vorgängerbauarten für den Transport aller Lebensmittel außer Seefischen, der späteren T(e)hs 42. Markantes Erkennungszeichen der bis zum Kriegsende gebauten rund 1.700 Wagen war das trapezförmige Dach mit insgesamt sechs Ladeluken für die Eiskästen. Zur DB kamen insgesamt etwa 2.600 Wagen aller drei Bauarten, die im Laufe der Einsatzzeit in vielfältiger Form umgebaut wurden. Trotz der Neubeschaffung von Kühlwagen in den 50er-Jahren, konnte die DB auf die Wagen anfangs nicht verzichten. Erst mit der Verlagerung des Kühlverkehrs auf die Straße, wurden die älteren Wagen sukzessive ausgemustert. Ende 1968 existierten noch über 1.500 Wagen, die letzten schieden erst 1981 aus, wobei einige von Ihnen als private Bierwagen einen neuen Verwendungszweck fanden. Als erstes werden wir die Seefische-Kühlwagen in unterschiedlichen Ausführungen realisieren, die anderen Typen werden folgen.   Modell: Hochwertige Messingausführung der Classic Edition 2.0, gefederte und kugelgelagerte Achsen, vorbildgerechte Detaillierung und Beschriftung, Federpuffer, original Schraubkupplungen austauschbar gegen Funktionskupplungen, beidseitig vorbildgerecht profilierte Räder, viele angesetzte Teile aus Messing, komplette Nachbildung der Bremsanlage, Mindestradius 910 mm, LüP ca 26 cm cm, Gewicht ca. 0,5 kg.   Technische, optische und Detailänderungen behalten wir uns vor!   Ausführung: Limitiert auf 100 Stück, mit Bremserbühne, Rollenlager, glatte Seitenwände, Gerippe parallel, ohne Sonderbeschriftung   Die Buchstaben A, B, C, etc. stehen für unterschiedliche Wagennummern.

230,00 €*
nicht verfügbar
%
Fleischmann 22221 - N Gleis R1 VP 12
Fleischmann 22221 - N Gleis R1          VP 12    

1,60 €* 1,80 €* (11.11% gespart)
verfügbar
%
Busch 10600 - Kirschbaum , 190 mm 0
Busch 10600 - Kirschbaum , 190 mm 0       

10,30 €* 13,49 €* (23.65% gespart)
wenige verfügbar
KM1 260602-A - K 06 Wuppertal, DRG Ep. II
KM1 260602-A - K 06 Wuppertal, DRG Ep. II   Vorbild: Das Vorbild des Klappdeckelwagens K 06 “Wuppertal” wurde von 1892 bis 1913 in einer Stückzahl von 6305 Exemplaren gebaut. Dabei wurde die Konstruktion ständig weiterentwickelt. Die gebremsten Versionen des K 06 hatten einen Achsstand von 3,30 Metern und waren mit Spindelbremsen, Bremserhaus und Bremserbühne ausgestattet. Die ursprünglichen Stangenpuffer wurden später durch Hülsenpuffer erstezt. Bei der DB waren diese Wagen bis in die 1970er Jahre im Einsatz. Ihr wichtigstes Einsatzgebiet waren Kalk- und Sandtransporte, unter anderem auch für Bahnbetriebswerke. Gegen Ende ihres Einsatzzeitraums wurden Sie auch häufig als Schlacken- oder Müllwagen benutzt.   Modell: Das Modell besteht aus Messing-Gemischtbauweise, vorbilgerechte Detaillierung und Beschriftung, Federpuffer, Schraubkupplungen, austauschbar gegen Funktionskupplungen, beidseitig vorbildgerecht profilierte Räder, viele angesetzte Teile, komplette Nachbildung der Bremsanlage und des Wagenkastens innen, beidseitig profilierte Buckelbleche, Mindestradius 910 mm, LüP 16,2 cm, Gewicht ca. 0,5kg.   Technische, optische und Detailänderungen behalten wir uns vor!   Ausführung: Klappdeckelwagen   Die Buchstaben A, B, C, etc. stehen für unterschiedliche Wagennummern.

199,00 €*
nicht verfügbar
%
Fleischmann 6524 - ZAPFEN TAUSCHKUPPLUNG VP 10
Fleischmann 6524 - ZAPFEN TAUSCHKUPPLUNG  VP 10 

3,40 €* 3,80 €* (10.53% gespart)
nicht verfügbar
%
ESU 50704 - Innenbeleuchtung, Führerstand, 1 LED P
ESU 50704 - Innenbeleuchtung, Führerstand, 1 LED Pure White   Spurweite: Alle   Kleine, einfach einzubauende Bausteine für Führerstände bzw. Schlusslichter sind ebenfalls erhältlich. Diese bestehen aus einer einzelnen warmweißen bzw. zwei roten LED nebst Ansteuerelektronik.

6,40 €* 6,99 €* (8.44% gespart)
wenige verfügbar
%
Viessmann 9011 - 0 Licht-Blocksignal
Viessmann 9011 - 0 Licht-Blocksignal   0 Licht-Blocksignal   Signal der Einheitsbauart mit filigranem Messingmast in originalgetreuer Lackierung. Flexible Montage durch beiliegende Schrauben und Befestigungsclip für Teppichbahnen. Mit 2 LEDs, wartungsfrei. Signalbilder Hp0 und Hp1. Passendes Steuermodul: Art. 5221. Höhe: 15,5 cm.

54,00 €* 70,50 €* (23.4% gespart)
wenige verfügbar
Schnellenkamp s31320-1 - Kö I, DB Ep. III, Eschweg
Schnellenkamp s31320-1 - Kö I, DB Ep. III, Eschwege   Modell in 1:45, Mischbauweise Metall/Kunststoff, Federpuffer, Originalkupplung, Adapter für NEM-(Lenz) Kupplung liegt bei, LüP 124,8mm, Maxon-Präzisionsmotor, Antrieb auf beide Achsen, Wipplager, ESU Loksound 5, Energiespeicher, Visaton-Lautsprecher, warm-weiße LEDs, Führerstandbeleuchtung, Linearservo zum anheben der automatische Rangierkupplung bei Original-Schraubenkupplung   Deutz Motor, dadurch Hutze an der rechten Seite am Vorbau   BW: Eschwege, Betriebsnummer: Kö 0232, Hülsenpuffer, je 3 kleine Laternen, oben rot, unten schwarz, 1968

600,00 €*
nicht verfügbar
MBW V 90 048 - DB Epoche 3b - Bw Frankfurt/M-Gries
MBW V 90 048 - DB Epoche 3b - Bw Frankfurt/M-Griesheim - Spur 0 - verfügbar voraussichtlich ab ca. Mitte 2021

1.690,00 €*
nicht verfügbar
KM1 262104-B - D-21, DB Ep. IIIa
KM1 262104-B - D-21, DB Ep. IIIa   Vorbild: Als 1920 die Reichsbahn gegründet wurde, übernahm sie einen sehr vielfältigen Wagenpark der verschiedenen Länderbahnverwaltungen. Um die Kosten für Instandhaltungsmaßnahmen in Grenzen zu halten, legte der neu gegründete Einheits-Ausschuß auch Vorgaben für Neubaufahrzeuge fest. Einheitliche Untergestelle sollten die Ersatzteilhaltung vereinfachen, zudem waren stählerne Wagenkästen vorgesehen. Das Konzept der Abteilwagen hatte sich über viele Jahrzehnte bei verschiedenen Länderbahnverwaltungen bewährt. Die zahlreichen Türen sorgten für einen schnellen Fahrgastfluß, die einzelnen Abteile waren bei den Fahrgästen sehr beliebt. Deshalb hielt auch die Reichsbahn zunächst an diesem Wagenkonzept fest. Die ersten Einheits-Abteilwagen wurden 1921 gebaut. Während die Fahrgestelle bereits nach Einheitsvorgaben gefertigt wurden, waren die Wagenkästen noch in der herkömmlichen Holzbauart konstruiert. Das Kastengerippe wurde aus hölzernen Säulen und Dachspriegeln zusammengesetzt, mit Brettern verschalt und von außen mit Blech verkleidet. Wie bei früheren Abteilwagen, liefen längs des Wagenkastens durchgehende Trittbretter, die Stirnseiten hatten Trittstufen und Handgriffe um die Signalstützen erreichen zu können. Die Einheits-Abteilwagen wurden in unterschiedlichen Klassen in Dienst gestellt und erst in den 1960er Jahren bei der DB aus dem aktiven Personenzugdienst genommen. Einige Wagen wurden noch als Bahndienst und Bauzugwagen umgebaut. Vom D-21 wurden 927 Exemplare gebaut und in Dienst gestellt.   Modell: Handgefertigtes Präzisionsmodell aus Messing mit original Schraubkupplungen, austauschbar gegen Funktionskupplungen, kinematische Kurzkupplung mit Kulissenführung für vorbildgerecht enggekuppelten Betrieb, Federpuffer, kugelgelagerte und gefederte Achsen, detaillierte Inneneinrichtung, komplette Detaillierung des Wagenunterbodens und der Bremsanlage, schaltbare Innenbeleuchtung inklusive Funktionsdecoder mit Strompuffer für flackerfreien Betrieb, Türen nicht zum Öffnen, vorbildgerecht beidseitig profilierte Räder. LüP ca. 30,9 cm, Gewicht ca. 1 kg, Mindestradius 910 mm.   Technische, optische und Detailänderungen behalten wir uns vor!   Ausführung: 3./3. Klasse, Wagenkasten RAL 6007   Die Buchstaben A, B, C, etc. stehen für unterschiedliche Wagennummern.

499,00 €*
nicht verfügbar
%
Fleischmann 22246 - DKW 15° el. Spur N
Fleischmann 22246 - DKW 15° el. Spur N           

44,90 €* 49,90 €* (10.02% gespart)
nicht verfügbar